Portrait

Alma Clausen

Studentin

Lübeck


Alma Clausen, 21, lebt in Lübeck, studiert Germanistik und Kunst, arbeitet nebenher in einer kleinen Buchhandlung und betreibt das Blog Alma My Online Magazine.

Image1

Bilderrahmen

Dieser Bilderrahmen ist ein Weihnachtsgeschenk von meinem Freund. Er entstand in der eingeschneiten Scheune eines befreundeten Tischlers aus einer Laune heraus. Was er nicht wusste: Das Glas ist altes Fensterglas aus einem Schloss. Und genauso ist dieser Rahmen, wunderschön und ein bisschen verwunschen. Als ich ihn ausgewickelt hatte, habe ich gleich dieses Bild hinein getan. Mein selbstgemaltes Lieblingsbild. Der Rahmen vereint also irgendwie gleich zwei meiner Lieblingsstücke.

Image2

Porzellankätzchen

Eigentlich wollte ich hier einen Elfenbeinohrring vorstellen, den mir meine Großmutter schenkte. Sie gab mir ein kleines Schächtelchen, das mit Rosen verziert war. Ich öffnete es und in einem Wattebausch lag dieser wunderschöne Ohrring und dieses kitschige Porzellankätzchen. Den Ohrring scheine ich so gut versteckt zu haben, dass ich ihn leider nicht wieder finden konnte. Aber das Kätzchen steht auf einem Kommödchen, schaut mit seinen grünen Augen auf ein staubiges Buch und hockt auf seinem goldenen Ball. Wie eh und je. Ich weißnicht, wie alt es genau ist. Aber das tut eigentlich auch nichts zur Sache, denn für mich hat es einen ganz anderen Wert.

Image3

Schuhe

Meine allerliebsten Schuhe sind so bequem, dass sie sogar Städterundtouren aushalten können. Sie sind ganz aus Leder, einfach wunderschön und auch nicht zu hoch. Am Liebsten mag ich die Bänzel an den Seiten. Sie schwingen so schön mit, wenn man läuft. Und sie lassen sich wunderbar zu meiner liebsten Ledertasche kombinieren.

Image4

Brille

Diese wunderschöne Brille habe ich in Berlin in einem kleinen Laden namens Lunettes gefunden. An ihr konnte ich einfach nicht vorbeigehen. Meine Moscot, so heißt sie nämlich, leistet mir beste Dienste beim Lesen, Film schauen und bei Theatergängen. Jetzt muss ich meine Augen nicht mehr zusammenkneifen, dank ihr.

Image5

Tasche

Ein bisschen kaputt ist sie und reparaturbedürftig, aber das macht sie eigentlich nur noch schöner. Seit ich 15 bin, ist sie mein treuer Begleiter. Manchmal vergesse ich sie, und dann finde ich sie beim Aufräumen und freue mich daran, wie schön sie doch ist. Man kann alles in sie hineinstopfen, so geräumig ist sie: sieben Außenfächer, drei Innenfächer, jeder Krimskrams findet seinen Platz. Genau richtig.